Allgemeine Geschäftsbedingungen von food-pressedienst.de

§ 1 Geschäftsgegenstand und Vertragsbedingungen

1.1 food-pressedienst.de ist ein Medium der P.U.N.K.T. Gesellschaft für Public Relations mbH, Theodorstraße 41a, 22761 Hamburg. Geschäftsgegenstand von food-pressedienst.de ist die digitale Verbreitung von Pressetexten, Pressebildern und -grafiken, die vom Auftraggeber selbst erstellt wurden. Eine Garantie für eine Veröffentlichung des Materials des Auftraggebers übernehmen wir nicht. Sämtliche Leistungen werden ausschließlich auf Grundlage dieser Vertragsbedingungen erbracht. Entgegenstehenden Bedingungen des Auftraggebers wird widersprochen.

1.2 Eine redaktionelle Überprüfung / Bearbeitung der Inhalte wird nicht vorgenommen. Die Verantwortung für den Inhalt trägt ausschließlich der Auftraggeber; sein Material ist frei von Rechten Dritter zu liefern. Beschränkungen in der Nutzung sind vom Auftraggeber bei Erteilung des Auftrages schriftlich darzulegen und werden zusammen mit dem Material versandt.

1.3 Ungeachtet der Tatsache, dass food-pressedienst.de das Material inhaltlich nicht überprüft und überarbeitet behält food-pressedienst.de sich in Absprache mit dem Aufraggeber jederzeit das Recht vor: gelieferte Pressetexte, -bilder, -grafiken nicht zu verbreiten oder ohne Begründung gänzlich aus dem System zu entfernen, insbesondere wenn diese offensichtlich gegen Recht und Werte verstoßen.

§ 2 Haftung und Verpflichtungen

2.1 food-pressedienst.de übernimmt keine Haftung für die Einhaltung der Nutzungsbeschränkungen durch die Abnehmer. Der Auftraggeber garantiert, dass er über alle Rechte der Texte und Fotos verfügt und keine Rechte Dritter tangiert sind.

2.2 food-pressedienst.de hat keinen Einfluss darauf, dass ein Abnehmer die empfangene Leistung seinerseits überprüft und bearbeitet; die Haftung von food-pressedienst.de ist hierfür ausgeschlossen. food-pressedienst.de ist nicht verpflichtet, über die Aufforderung zur Unterlassung hinaus die Verbreitung von Material bei Nutzern zu untersagen. food-pressedienst.de ist auf Verlangen jedoch bereit, Ansprüche gegen Dritte an den Auftraggeber abzutreten.

2.3 Erfolgt die Verbreitung von Material an E-Mail-Adressen, die food-pressedienst.de vom Auftraggeber erhält, haftet food-pressedienst.de nicht für die Zulässigkeit dieser Übermittlung an die entsprechenden Empfänger.

2.4 Der Auftraggeber hält food-pressedienst.de von möglichen Ansprüchen Dritter aufgrund von Rechtsverstößen gem. Ziff. 2.1 – 2.3 auf erstes Anfordern frei. Etwaige Schäden und Kosten einschließlich der angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung gegen Ansprüche Dritter sind durch den Auftraggeber auf erstes Anfordern zu ersetzen.

2.5 food-pressedienst.de haftet bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von ihr sowie ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden unbeschränkt. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet food-pressedienst.de im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt. Im Übrigen haftet food-pressedienst.de nur, soweit eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt wurde. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens beschränkt. Für einen einzelnen Schadensfall ist die Haftung auf den Vertragswert begrenzt.

2.6 Übermittelt der Kunde Pressetexte über eine passwortgeschützte Webschnittstelle, ist er allein für die Geheimhaltung des Usernamens und Passwortes verantwortlich.

2.7 Die Haftung von food-pressedienst.de ist darüber hinaus ausgeschlossen bei:

Ausfall der Leistungen aufgrund technischer Probleme,
zeitlichen Verzögerungen im Distributionskanal,
zeitlichen Verzögerungen sowie Bearbeitungsverzögerungen bei der Verbreitung im Ausland,
Nichterbringen der vereinbarten Leistung aus technischen Gründen im Distributionskanal,
Bearbeitung des veröffentlichten Materials durch den Empfängerkreis oder andere nachgeschaltete Dritte
sowie weiterer Bereitstellung oder Verbreitung durch den Nutzer oder nachgeschaltete Dritte trotz Aufforderung zur Unterlassung.
§ 3 Sonstiges

3.1 Es gilt die jeweils aktuelle food-pressedienst.de-Preisliste.

3.2 Änderungen und Ergänzungen dieser Vertragsbedingungen einschließlich dieser Klausel bedürfen der Schriftform.

§ 4 Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Vertragsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Fortgeltung des Vertrages im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen in Kraft.

§ 5 Gerichtsstand

Diese Vertragsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Hamburg.

August 2010